Vaterzeit über Familie, Beruf und Hochsensibilität

Auf unserer Elternzeitreise im Jahr 2016 mit K1 habe ich von einem Campingplatz in Andalusien aus den Blog vaterwelten.de gestartet. Doch schon einige Jahre früher habe ich mit dem Gedanken gespielt, einen Podcast zu machen. Allein ein Thema fehlte. Mit der Geburt unserer beiden Kinder rückten immer mehr die relevanten Familien- und Papa-Themen in den Fokus. Jetzt ist es also soweit und neben dem Blog gibt es ab sofort den Vaterzeit Podcast.

Worum geht’s überhaupt?

Wir nehmen uns Zeit, um mit anderen Vätern ins Gespräch zu kommen und ich möchte herausfinden, wie die so ticken. Generell geht es um die Themen (Achtung, Buzzwords) Vereinbarkeit von Familie & Beruf sowie Hochsensibilität. Denn wie du sicherlich weißt bezeichne ich mich als Hochsensibel. Was liegt da näher, als Vaterschaft und Vaterrolle mit dem Hochsensibilität zu thematisieren!?

Dieser Podcast erhebt übrigens keinen Anspruch, perfekt zu sein. Auch möchte ich ganz eindeutig betonen, dass ich zwar Papa, Sozialarbeiter und systemischer Berater bin, mich aber nicht als Experte bezeichne. Alles, was du hier hörst oder liest sind subjektive Einschätzungen und Meinungen, zu denen ich stehe.

Kommentare erwünscht

Gleichzeitig bin ich an Austausch interessiert und freue mich über jeden Kommentar. Du kannst mir einfach eine Sprachnachricht über Telegram, Signal oder Apple iMessage schicken oder das Kommentarfeld benutzen. Für Sprachnachrichten lautet die Nummer +49 175 7325591

Veröffentlicht von

Heiner

Heiner

Hi, ich bin Heiner, 36 Jahre alt und nehme mir Zeit für Vaterschaft. Wir sprechen im Podcast über deine Vereinbarkeit von Familie & Beruf und wie du sie gelingender gestalten kannst. Vor einigen Jahren habe ich mein Leben umgekrempelt, meinen Job gekündigt und habe noch mal von vorne angefangen. Meine Erlebnisse und Erfahrungen teile ich drüber im Blog auf vaterwelten.de! Zurzeit befinde ich mich in einer langen Elternzeit bis 09/2021. Schau dich ruhig um, es gibt viel zu entdecken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.